JHV 2021


Protokoll
über die ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung)
des TuS Ekern e.V. am Donnerstag, den 17. Juni 2021 um 20 Uhr,
in den Dorfgemeinschaftsräumen Ekern, Burgfelder Straße 49, 26160 Ekern.
Zu der Mitgliederversammlung ist satzungsgemäß eingeladen worden. Es sind die in der
Anwesenheitsliste aufgeführten 17 Vereinsmitglieder anwesend. Die Anwesenheitsliste
liegt der Urschrift dieser Niederschrift als Anlage bei.


Es wird nach folgender Tagesordnung gehandelt:
1. Eröffnung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der Niederschrift der Jahreshauptversammlung vom 25. Juni 2020
4. Jubilare und Ehrungen
5. Bericht des Vorstandes
6. Berichte der Abteilungsleiter
7. Kassenbericht 2020
8. Bericht der Kassenprüfer
9. Entlastung des Vorstandes
10. Neuwahl einer Kassenprüferin
11. Stand des Projektes Umkleidegebäude
12. Haushaltsplan 2021
13. Veranstaltungen
14. Verschiedenes


1. Eröffnung
Der Vereinsvorsitzende Rolf Oeljeschläger eröffnet um 20.05 Uhr die Versammlung und
begrüßt alle Anwesenden.
Zu Beginn der Versammlung erheben sich die Versammlungsteilnehmer zum Gedenken
an die verstorbenen Vereinsmitglieder Ingrid Brockhoff, Lothar von Hove und Anne
Ricklefs.


2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
Die Beschlussfähigkeit der Versammlung mit mindestens 10 Vereinsmitgliedern wird
festgestellt. Zur Jahreshauptversammlung wurde satzungsgemäß am 30.05.2021 in der
NWZ und durch öffentlichen Aushang in den Schaukästen der Turnhalle eingeladen.
Aufgrund der Corona Pandemie konnte die JHV erst nach Unterschreitung des
Inzidenzwertes von 35 erfolgen.


3. Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 25. Juni 2020
Das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung konnte auf der Internetseite des
TuS eingesehen werden. Die anwesenden Mitglieder stimmen der Genehmigung des
Protokolls einstimmig zu.


4. Jubilare und Ehrungen
Im zurückliegenden Berichtsjahr konnten folgende Vereinsmitglieder ihre 25-jährige
Vereinsmitgliedschaft feiern. Sabine Ebert, Inge Lühring, Tim Martens, Kea Lohse, Rena
Damke, Birgit Hobbiebrunken, Jasmin Hobbiebrunken, Jörn Oltmanns, Petra Krüger, Gerd
Janßen, Laura Warnken und Gordon Meyer. Alle Jubilare erhalten die silberne
Ehrennadel und eine Urkunde.
Die goldene Ehrennadel inkl. Urkunde erhält Otto Renken.
Für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft wird Adolf Bischoff mit einer Urkunde geehrt.
Leider war keiner der Jubilare bei der Versammlung zugegen. Allen Jubilaren wird die
Ehrung durch den Ehrenausschuss nachträglich überreicht.


5. Bericht des Vorstandes
In den Zeiten einer Corona-Pandemie ist es schwierig, für den Verein eine Jahresbilanz zu
ziehen. So ordnet sich der Verein in Zeiten einer Pandemie natürlich unter und tritt zurück
– wir sind ja nicht weltfremd.
Seit März 2020 sind die SportlerInnen schon dreimal durch den Lockdown gegangen.
Auch die Jahreshauptversammlung musste von März auf Juni dieses Jahres verlegt
werden. Kein Fußball mehr, kein Tischtennis, kein Einrad oder Turnen – zu „Corona-
Zeiten“ wurde immer weniger Breitensport betrieben. Nur mit Mühe und gegen Widerstand
konnte zumindest ein Minimalbetrieb für Individualsportler beim Tischtennis und
Einradfahren erreicht werden. Teilweise gab es in einzelnen Spaten Online-Angebote. Die
Pandemie hat besonders für die jungen Sportler im Verein schwere Folgen.
Jetzt, bei einer hoffentlich dauerhaften Inzidenz unter 35, sind die Hallen wieder geöffnet.
Drinnen und Draußen wird wieder gespielt und trainiert. Auch der Schulbetrieb läuft wieder
an und damit auch die sozialen Kontakte.
Investitionen Sporthalle / Verein
Im vergangenen Jahr erfolgten Investitionen in der Halle im Bereich der Heizungsanlage
und der Lüftung. In diesem Jahr soll, spätestens direkt nach der Sommerpause, rd.
130000 € in Duschräume und Toiletten (Estrich, Fliesen, Duschen) investiert werden.
Die Mitgliederzahl des TuS Ekern e.V. liegt mit fast 750 immer noch auf einem hohen
Niveau. Trotz der „sportlichen Flaute“ gab es nur wenige Austritte; was für die Bindung
zum Verein spricht. Es gab jedoch auch keine Neueintritte.
So wird es auch für das anstehende Winterhalbjahr wieder schwierig werden, den
Anforderungen an zusätzliche Hallenzeiten für die einzelnen Gruppen gerecht zu werden.
Es ist schwierig, auch andere Hallen in der Gemeinde mit zu nutzen. Da bleibt es ein
mittelfristiger Wunsch oder eine Vision für den Verein, einen notwendigen Anbau der
Turnhalle zu planen und umzusetzen.
Bei der Besetzung der Ehrenämter, Trainer und Übungsleiter haben wir es bisher immer
geschafft, das breit aufgestellte Angebot zu halten. Im Bereich Fußball werden weiterhin
noch gute Trainer und Übungsleiter gesucht.
Sanierung/Erweiterung des Vereinsheimes Birkenstadion
Die „Umkleide“ des Vereins hat das Zeug, ein Identifikationsprojekt für den Verein zu
werden. Es ist für viele eine „Herzensangelegenheit“ geworden mit dem man/frau sich
identifizieren kann. Der TuS Ekern saniert sein Umkleidegebäude und Vereinsheim aus
den 70`er Jahren und erweitert es gleichzeitig auf die heutigen Bedürfnisse. Auch die
Geschäftsstelle soll „unters Dach“ in eigene Räume ziehen. Es handelt sich um eine
vereinseigene Anlage.
Gemeinsam hat der TuS getreu seines Vereinsmottos „nicht Ich – Wir“ bereits viel
geschafft. Die ursprüngliche Kostenschätzung des Architekten lag bei Gesamtkosten über
440000 €. Dem standen Zuschüsse in Höhe von 210000 € und Rücklagen des Vereins in
Höhe von 60000 € gegenüber (Finanzierungslücke 170000 €]; es musste mit zwei
Bauabschnitten in die Realisierung gehen.
Auf der letzten Jahreshauptversammlung wurde ein Kreditrahmen in Höhe von 100000 €
bewilligt. Es galt, die Kosten insgesamt durch Eigenleistungen und Sponsoring erheblich
zu reduzieren. Dies ist gelungen.
Bisher wurden weit über 2.500 Stunden durch Vereinsmitglieder erbracht. Weitere
Eigenleistungen sind vorgesehen. Auch das örtliche Handwerk hat sich kulant und
hilfreich gezeigt. Das Richtfest konnte im Frühjahr „still“ gefeiert werden. Die gänzliche
Fertigstellung wird zum Jahresende erfolgen. Die in jüngster Zeit aufgetretenen
Lieferengpässe und großen Kostensteigerungen sind zum Glück fast gänzlich an unserer
Baumaßnahme vorbeigegangen.
Der Kreditrahmen wurde mit „nur“ 30000 € in Anspruch genommen.
Danach würden sich die Baukosten für den 1.BA auf rund 290000 € belaufen. Mit OGAusbau
im 2.BA liegen die Kosten bei rd. 350000 € (Finanzierungslücke rd. 80000 €) und
somit deutlich unterhalb der ursprünglichen Planungen.
Des Weiteren hat der TuS die Zeit genutzt, um auf den Spielfeldern das Sponsoring durch
Bandenwerbung auszubauen. Hier ist es gelungen eine Vielzahl von Werbeverträgen
abzuschließen.
„Nicht ich, sondern wir“ - d.h. „nur tosamen…“
Der TuS Ekern eV lebt dieses Vereinsmotto. Daher bedanke ich mich auch auf diesem
Wege bei allen Vereinsmitgliedern und allen Funktionären, die sich im Verein oder für den
Verein engagiert haben.
Ein besonderer Dank gilt aber auch allen Sponsoren, die uns unterstützen.


6. Berichte der Abteilungsleiter
Die Berichte der Abteilungsleiter liegen den Versammlungsteilnehmern in gedruckter Form
vor.
Holger Süsens erläutert, dass er den Bericht der Männersportgruppe „Power Man“ von
Gerold Bruns vergessen hat auszudrucken und dem JHV Berichtsheft beizulegen.
Es werden keine Fragen zu den Berichten gestellt.


7. Kassenbericht 2020
Der Kassenwart Harald Kemper erläutert die Jahresabrechnung 2020.
Einnahmenseite: Kassenbestand 01.01.2020:     6266,75 €
Rücklagensumme:                                         42000,00 €
Mitgliedsbeiträge:                                          57505,13 €
Zuschüsse Gemeinde / Landkreis:                   14924,48 €
Spenden:                                                       2250,57 €
Spenden Projekt Umkleide:                              12546,24 €
Sonstige Einnahmen:                                       8555,32 €
Überschuss Veranstaltungen:                              587,01 €
Gesamteinnahmen:                                         96368,75 €

Ausgabenseite: Unterhalt
Sporthalle / Umkleide / Sportplatz:                   13832,29 €
Abteilungskosten:                                           33085,43 €
Sonstige Kosten:                                              7439,33 €
Investitionen                                                         0,00 €
Projekt Umkleidegebäude                                 24011,39 €
Gesamtausgaben:                                            78368,44 €
Zuführung zur Rücklage Umkleide:                    18000,00 €
Rücklage Umkleide / Investitionen:                    60000,00 €
davon abteilungsgebunden                                 6700,00 €
Kassenbestand 31.12.2020                                 6267,06 €
Die finanzielle Situation des Vereins sieht weiterhin sehr gut aus. Die Rücklage für das
Umkleidegebäude konnte auf insgesamt 60000,00 € erhöht werden. Es werden keine
weiteren Fragen zum Kassenbericht gestellt.


8. Bericht der Kassenprüfer
Lisa Kruse und Peter Martens waren unsere diesjährigen Kassenprüfer.
Peter berichtet, dass Lisa und er die Kasse in den Räumen des DGH geprüft haben. Es
wurden alle Belege vorgelegt und stichprobenartig geprüft. Die Belege und Salden der
Konten sind einwandfrei verbucht und vollständig. Die Prüfung kann aufgrund der großen
Vielzahl von Belegen nur stichprobenartig erfolgen. Harald hat die Kasse übersichtlich und
akkurat geführt und verdient großen Respekt für seine Arbeit.
Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandungen. Es werden keine Fragen zum
Kassenbericht gestellt.


9. Entlastung des Vorstandes
Das Vereinsmitglied Jan Kruse übernimmt die Versammlungsleitung. Nachdem die Kasse
eingehend geprüft und keine Beanstandungen festgestellt wurden, stellt er den Antrag auf
Entlastung des Vorstandes, dem einstimmig zugestimmt wird.


10. Neuwahl einer Kassenprüferin
Lisa Kruse scheidet nach einjähriger Tätigkeit als Ersatzkassenprüferin für Angelika
Wessel aus. Als neue Kassenprüferin wird Helga Röbe-Oltmanns vorgeschlagen und
einstimmig gewählt. Sie nimmt die Wahl an.


11. Umkleidegebäude
Henning Hinrichs stellt die neusten Infos zur Durchführung der Sanierung des
Umkleidegebäudes vor.
Rückblick Stand Planung / Finanzierung JHV 2020
Anpassung der Planung an heutige Standards – Dadurch mehr Aufwand und Kosten
Kostensteigerung von 277.000 Euro auf 440.000 Euro
Förderung + Rücklagen =266.000 Euro
Bauabschnitt 1 (Untergeschoss, Dach etc.) ca. 330.000 Euro
Genehmigter Kreditrahmen bis 100.000 Euro
Ziel: Eigenleistung 20.000 – 30.000 Euro
Sponsoring / Stiftungen / Spenden / Bandenwerbung zur Finanzierung fossieren


Der erste Hammerschlag
02.10.2020 Geschäftszimmer und DGH aufräumen und Vereinsheim ausräumen
09.10.2020 Entfernung der Holzdecke im Vereinsheim und erste Wandabrissarbeiten
Bis Anfang Dezember 2020 Mauern abreißen, Fußboden entfernt und neu betoniert
Ab Anfang Dezember 2020 begann der „Neubau“ Mauern wurden errichtet, Kabel verlegt,
zusätzliche Deckenbalken eingebaut,
Ab dem 19.12.2020 war dann Weihnachtspause
Ca. 1100 Nettoarbeitsstunden (ohne Pausen) an Eigenleistung im Jahr 2020


Baufortschritt 2021
Fenster ausgetauscht, Dachhaut abgerissen, weitere Mauern aufgestellt, Elektrik verlegt
Highlight war dann der neue Dachstuhl -Richtfest am 23.02.2021
Dachpfannen gedeckt, Beginn Innenausbau OG, Pflaster aufgenommen, neu gepflastert
Bisherige Stunden an Eigenleistung 2021 bis zum 12.06.2021 ca.1800 Arbeitsstunden
Insgesamt 2900 Arbeitsstunden an Eigenleistung erbracht


Finanzierung / Kostenaufstellung
Geschätzte Gesamtkosten (inklusive OG) Stand 03.05.2021: 349.000 Euro
Sicherheit in Höhe von 35.000 Euro inklusive
Weitere Einnahmen durch Bandenwerbung, durch Sponsoring und weitere Spenden nicht
mit eingerechnet
Daher wird nur ein Kredit von 30.000 Euro aufgenommen
Viele Einsparungen durch Eigenleistung und Entgegenkommen von Firmen
Einnahmen u.a. durch Crowdfunding, Dachpfannenaktion, Erwin-Röske-Stiftung, Hoting-
Stiftung, LzO-Stiftung usw.


Ausblick
Derzeit Pflasterarbeiten, Fliesenverlegung fast abgeschlossen, Malerarbeiten stehen an,
OG Ausbau wird parallel vorangetrieben
Ziel: Nutzung EG zur neuen Saison
Fertigstellung OG im Laufe des Jahres, je nach Lieferung von Material etc.
Außenbereich erhält eine Außentheke
Lagermöglichkeiten für Fußbälle und Trainingsutensilien wird erweitert
Endabrechnung voraussichtlich zum Ende des Jahres


12. Haushaltsplan 2021
Harald Kemper erläutert als Kassenwart den Haushaltsplan für 2021.
Einnahmenseite: Kassenbestand 01.01.2020:             6267,06 €
Rücklagensumme:                                                 60000,00 €
Mitgliedsbeiträge:                                                   55000,00 €
Rückführung aus Rücklage:                                     58000;00 €
Zuschüsse:                                                            15000,00 €
Kreditaufnahme Projekt Umkleide:                            15000,00 €
Zuschüsse Projekt Umkleide:                                   218000,00 €
Spenden Projekt Umkleide:                                      15000,00 €
Spenden:                                                                1500,00 €
Sonstige Einnahmen:                                                7500,00 €
Überschuss Veranstaltungen:                                     1250,00 €
Gesamteinnahmen:                                               386250,00 €

Ausgabenseite: Unterhalt
Sporthalle / Umkleide / Sportplatz:                           16500,00 €
Abteilungskosten:                                                   51500,00 €
Sonstige Kosten:                                                      7500,00 €
Neuanschaffungen/Modernisierung:                            3000,00 €
Sanierung Projekt Umkleide:                                   308500,00 €
Gesamtausgaben:                                                 387000,00 €
Rücklage Umkleide / Investitionen:                             2000,00 €
Davon abteilungsgebunden:                                       1500,00 €
Verbindlichkeiten Kredit Umkleide:                             15000,00 €
Kassenbestand 31.12.2021:                                        5517,06 €
Es gibt keine Fragen. Der Haushaltsplan wird einstimmig genehmigt.


13. Veranstaltungen
Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie sind für 2021 keine Veranstaltungen
geplant.


14. Verschiedenes
Es gibt keine weiteren Themen.


Die Versammlung endet um 21:10 Uhr.


Rolf Oeljeschläger                  Henning Hinrichs                   Holger Süsens
1. Vorsitzender                      2. Vorsitzender                      Schriftführer

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Ekern
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Ekern e. V.